Tag Archives: Energie

Selbstleuchtende Briefumschläge

Öffnen eines Briefumschlags bringt die Klebestelle zum luminiszenz Leuchten

Öffnen eines Briefumschlags bringt die Klebestelle zum Lumineszenz-Leuchten

Dieses Foto wurde mit 1/10s belichtet. Der Briefumschlag wurde von rechts nach links geöffnet. Man sieht das blaue Leuchten der Klebestelle. Ein Teil des Briefumschlags bleibt auf dem Tisch liegen, der andere wird nach oben abgerissen. Die Klebestelle leuchtet noch ca. 15cm über dem Tisch, so dass das Leuchten nicht mehr Blitze sein können, wie manche Quellen behaupten. Zumindest zusätzlich muss Lumineszenz eine Rolle spielen. Die Leuchtdauer beträgt sicher ca. 0,1s, wenn man von einer Abreißgeschwindigkeit von etwas mehr als 1m/s ausgeht. Das Phänomen wird in der Wikipedia unter Tribolumineszenz erläutert.

Funken beim Trennschleifen

Die mechanische Energie wird in Wärmeenergie umgewandelt

Die mechanische Energie wird in Wärmeenergie umgewandelt

Damit die Funken sichtbar sind, müssen sie knapp 1000°C warm sein. Der verwendete Trennschleifer liefert nur ca. 10W. Die Wärmekapazität von Eisen beträgt 449J/(kgK). Um ein Gramm um 1000°C zu erwärmen benötigt man daher ungefähr 450J. Pro Sekunde können also nur etwa 20mg Eisen als glühende Funken wegspringen. Deshalb werden relativ wenige und kleine Funken beobachtet.

Das Foto wurde mit 1/30s belichtet. Man sieht, dass der untere Funken zunächst, gerade in dem Bereich wo er besonders heiß sein müsste, kaum zu sehen ist. Hier ist er nämlich besonders schnell, so dass er dort wenig Licht abgibt. Er wird offensichtlich sehr schnell durch den Luftwiderstand abgebremst: weiter rechts ist er sehr gut zu sehen.